03.11. | CON_TEXT-Konferenz: MSQ–>AMS–>PAR–>TXL

JK —  29. September 2017 — Kommentieren

Freitag, 03.11.2017, 20 Uhr, Eintritt frei
MSQ–>AMS–>PAR–>TXL
Performance zur Eröffnung der internationalen CON_TEXT-Konferenz

Von und mit:
Barbara Philipp (Österreich/Niederlande)
Andrea Inglese (Italien/Frankreich)
Aleksei Shinkarenko (Weißrussland)

Die österreichische Künstlerin Barbara Philip wird gemeinsam mit dem italienischen Autor Andrea Inglese und dem weißrussischen Fotografen Aleksei Shinkarenko einen Tag lang auf unterschiedliche Art in Berlin Material sammeln. Nach einer gemeinsamen Auswertung des gesammelten Materials (Bilder, Tonaufnahmen, Zeichnungen, Notizen, gefundene Objekte) wird die Sammlung unter dem Namen „MSQ–>AMS–>PAR–>TXL“ mittels verschiedener Anordnungen in einer abendlichen Performance präsentiert. Die einzelnen Versatzstücke werden in neue Konstellationen zusammengefügt und jede dieser Konstellationen kann als eine mögliche Erzählung gesehen werden. Werden Sie einen Abend lang zu ArchäologInnen der Gegenwart!

 

Das Projekt CON_TEXT wird von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

 

 

 

Die Eröffnungsperformance wird vom Österreichischen Kulturforum Berlin unterstützt.

 

 

 

 


MSQ–>AMS–>PAR–>TXL
Opening performance for the international CON_TEXT conference.

By and with:
Barbara Philipp (Austria/Netherlands)
Andrea Inglese (Italy/French)
Aleksei Shinkarenko (Belarus)

The Austrian artist Barbara Philipp will together with the Italian author Andrea Inglese and the Belarus photographer Aleksei Shinkarenko gather various material for a day in Berlin. After a group evaluation of the gathered material (pictures, sound recordings, drawings, notes, found objects) the collection titled „MSQ–>AMS–>PAR–>TXL“ will be presented in different arrays in an evening performance. The individual set pieces will be put together in new constallations, where each single constallation can be seen as a possible narrative. Become an archeologist of the present for the evening!

The CON_TEXT project is funded by the Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

The opening performance is supported by the Österreichisches Kulturforum Berlin.

JK

Posts

Keine Kommentare

Sei der erste und beginne die Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Text formatting is available via select HTML. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*