Archiv: Videos

 

 

 

Am 07.10. haben Gerhild Steinbuch und Elisa Müller den österreichischen Politiker Sebastian Kurz als einen Künstler enthüllt – angeblich heiraten sie mit Elisa auch demnächst?! Alles wahr?

CON_TEXT VII: memory foam (Video)

JK —  20. Oktober 2017 — Kommentieren

Am 19.07. stellten Rike Scheffler und Jochen Roller ihre Raum-performance „memory foam“ im Rahmen der CON_TEXT Veranstaltungsreihe vor!

 

„Termini technici, gleichsam als Fundstücke, waren das strukturierende Element, das die Installation mit diesen weiteren Interventionen verband. Als Titel für ihren Beitrag wählten Rike Scheffler und Jochen Roller ebenfalls einen solchen Begriff: memory foam ist die Bezeichnung für Kunststoffe, die einen sogenannten Formgedächtniseffekt aufweisen und sich trotz zwischenzeitlicher Umformungen an frühere Zustände »erinnern« können. Wäre diese Arbeit im Rahmen irgendeiner Kunstausstellung gezeigt worden, das Publikum wäre sicherlich wesentlich schneller mit ihr »fertig« gewesen, hätte nicht so lange mit den Klängen und Überlagerungen experimentiert und auch weniger Erfahrungen mit der Klanginstallation gemacht. So erweist sich das Aufeinandertreffen von Zeit- und Raumkünsten unter den Voraussetzungen der CON_TEXT-Reihe als Chance, einer Rauminszenierung größere Aufmerksamkeit angedeihen zu lassen, als das in einem anderen Rahmen möglich wäre.“ Florian Neuner über die Performance

Am 14.09. um 20 Uhr liest Patricia Hempel aus ihrem Debütroman Metrofolklore.

Wer also keine Lust hat, den Roman alleine für sich zu lesen, sondern in guter Gesellschaft und mit dem ein oder anderen Cocktail, der ist herzlich eingeladen, am Donnerstag in die Lettrétage zu kommen und Patricia Hempels Stimme zu lauschen sowie dem Minnesang. Und wer sich überhaupt nicht gedulden kann, der kann sich vorab schon mal den Buchtrailer anschauen, um sich auf den Roman einzustimmen.

 

Veranstaltungshinweis:

Donnerstag, 14. September 2017, 20:00 Uhr (Eintritt frei)
METROFOLKLORE
Patricia Hempel liest aus ihrem Romandebüt

Ein Kurzvideo der fünften CON_TEXT Veranstaltung „Time to deliver: X³“, konzipiert und umgesetzt von Daniel Malpica und Tomomi Adachi. Im Mittelpunkt ein 3D-Drucker, der im Laufe der Veranstaltung ein Modell des Buchstaben X produziert. Dieser Vorgang wurde doppelt eingerahmt. Einerseits haben zusätzlich geladene Darsteller den Druckvorgang inszeniert. Andererseits war die visuelle Ebene verknüpft mit Malpicas Gedicht-Serie „Se escribe con X“, eigens für diesen Abend ins Deutsche übersetzt, und dem Poem „Voice Sound Poetry Form Begun with X“ des futuristischen Dichters Hide Kinoshita.

Darsteller (Stimme, Bewegung):
Barbara Lázara, Eiji Takeda , Charlotte Pauwelyn, María Ferrara, Amelie Baier, Grilowsky und Raica

Das Projekt CON_TEXT wird gefördert durch die Berlin Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Die im Video arrangierten Gedichte sind aus maren kames „halb taube halb pfau“ vom Secession Verlag und Rafael Cadenas Text „Traducción al alemán por“ in der Zeitschrift alba 10 – lateinamerika lesen; entnommen.

Die Umsetzung entstand lediglich in der Regie der beteiligten Lettrétage Mitarbeiterinnen (N.K. & S.B.) und ist nicht in Kooperation mit Maren Kames und oder Rafael Cadenas entwickelt worden.

 

 

Ein Kurzvideo der vierten CON_TEXT Veranstaltung „Concrete Skin“, basierend auf der dekonstruierten Version der Kurzgeschichte „Phillip“ der zypriotischen Schriftstellerin Maria A. Ioannou, interpretiert und ergänzt von dem rumänischen Tänzer und Choreografen Momo Sanno.