Tom Bresemann

Tom Bresemann wurde 1978 in Berlin geboren, wo er schreibt, herausgibt, veranstaltet und lebt.

2004 gründete er zusammen mit Philip Maroldt und Björn Schäfer die S³ LiteraturWerke in Berlin, ein „sozial agierendes Unternehmen im Dienste der Schönheit“.

2004-2009 organisierte er Publikationen, Lesungen und Symposien für die S³ LiteraturWerke (u.a. Ringbahnlesungen in der Berliner S-Bahn).

2006 gründete er gemeinsam mit Moritz Malsch und Katharina Deloglu die Lettrétage.

2008 organisierte er die 1. Konferenz junger AutorInnen DICHTES GEREDE
(eine Zusammenarbeit der S³ LiteraturWerke, kookbooks, Texttonlabel KOOK, gefördert vom Berliner Senat)
(u.a. Hendrik Jackson, Thomas Klupp, Ron Winkler, Jan Wagner, Andrea Winkler, Kirsten Fuchs)

2009 organisierte er einen literarischen Spaziergang am „Tag der Toten“ für die „Latinale“.

2010 organisierte er gemeinsam mit Timo Berger die argentinisch-deutsche Schriftstellerkonferenz „Botenstoffe“, gefördert vom Hauptstadtkulturfonds.
(u.a. Lola Arias, Laura Alcoba, Felix Bruzzone, Pablo Ramos, Tilman Rammstedt, Daniel Falb, Nora Bossong)

2011 konzipierte und organisierte er die Gesprächs- und Lesereihe „Überlandleitung“, gefördert vom Berliner Senat.
(u.a. Jean Krier, Abbas Khider, María Cecilia Barbetta)

2012 moderierte er die internationale Autorenkonferenz „Schriftproben“ (mit Jörg Albrecht, Gerhild Steinbuch, Kasper Colling Nielsen, Satu Taskinen, Moa Eriksson Sandberg, Haukur Már Helgason, Benedicte Meyer Kroneberg, Eiríkur Örn Norðdahl, Antje Rávic Strubel, Luise Boege u.a.)

2012 konzipierte und organisierte er die Autorenkonferenz „fernsprechende“, gefördert vom Berliner Senat
(mit Artur Becker, Dana Ranga, Daniela Seel, Konstantin Ames, Yulia Marfutova,  María Cecilia Barbetta, Caudia Basrawi und Martin Lechner)

2014 zeichnete er als künstlerischer Leiter für das internationale „SOUNDOUT! Festival for New Ways of Presenting Literature“ verantwortlich. Gefördert von der LOTTO Stiftung Berlin Brandenburg. Teilnehmer u.a. Jörg Piringer, Andrea Inglese, Oleksandr Mykhed, Jazra Khaleed, Eno Santanen, Robert Stadlober, Erica Zingano, Cristian Forte, Odile Kennel, Ernesto Estrella, Tomomi Adachi.

2014 organisierte er die Öffentlichkeitsarbeit des Lettrétage-Projekts „¿Comment! Lesen ist schreiben ist lesen“.

2014-2017 koordiniert er zusammen mit Katharina Deloglu (Lettrétage) das Netzwerk europäischer LiteraturaktivistInnen CROWD. U.a. kofinanziert durch das CREATIVE EUROPE Programm der Europäischen Union. Die CROWD organisierte u.a. eine dreimonatige Lesebusreise von Finnland bis Zypern, an der u.a. teilnahmen: JK Ihalainen (FI), Harri Hertell (FI)Katariina Vuorinen (FI)Olga Pek (CZ)Pambos Kouzalis (CY)Maria Siakalli (CY)Gür Genc (CY)Ilse Kilic (AT)Thomas Antonic (AT), Maria Cecilia Barbetta (DE)Artur Becker (DE)Elias Knörr (IS)Judith Keller (CH)Anja Golob (SI)Ian de Toffoli (LU)Alen Meskovic (DK)Rufus Mufasa (UK)Tsvetanka Elenkova (BG), Kätlin Kaldmaa (EE), Vladimir Durisic (ME)Birger Emanuelsen (NO)Roland Reichen (CH)Nadia Mifsud (MT)Johannes Schrettle (AT)Satu Taskinen (FI)Marko Tomaš (BA)Peter Højrup (DK)Ricardo Domeneck (DE)Fiston Mwanza Mujila (AT)Andrea Inglese (IT)Alev Adil (CY)Katarzyna Fetlińska (PL)Eino Santanen (FI), Aase Berg (SE)Ondrej Budeus (CZ)Odile Kennel (DE)Barbi Marković (RS)Markus Köhle (AT)Maxime Coton (BE)Teemu Manninen (FI)Ervina Halili (KO)Martin Jankowski (DE)Lilly Jäckl (AT)Kinga Toth (HU)John Holten (IE)Eftychia Panayiotou (CY)Jan Kaus (EE)Vakis Loizides (CY)Stefanie Sargnagel (AT)Alexander Micheuz (AT)Daniela Seel (DE)Clemens Schittko (DE)Ulrich Schlotmann (DE)Jenan Selcuk (CY)Constantinos Papageorgiou (CY), Andreas Timotheu (CY)Hannele Mikaela Taivassalo (FI)Henriikka Tavi (FI), Suvi Valli (FI), Ruzanna Voskanyan (AM),Kristina Posilovic (HR)Erinie Margariti (GR)Benediktas Janusvidius (LT)MARGENTO (RO)Mathias Traxler (CH)Steven J. Fowler (UK)Álvaro Seiça (PT)Jaap Blonk (NL)Ingamara Balode (LV)The Geminiis (FR)Avgi Lilli (CY)Angela Kaimaklioti (CY)Yiorgos Christodoulides (CY)Crauss (DE)Alexander Filyuta (DE)Jörg Piringer (AT)Christoph Szalay (AT)Florian Neuner (AT), Alexandra Salmela (FI)Paulina Haasjoki (FI)Marjo Niemi (FI), Martin Glaz Serup (DK), Alexis Stamatis (GR)Erikur Örn Norddahl (IS), Ailbhe Darcy (IE)Tone Hodnebo (NO)Josep Pedrals (ES), Mira Tuci (AL)Mikael Vogel (DE)Zeynep Köylü (TR)

2017 konzipierte und organsierte er das interdiszplinäre, digital-analoge Kettengedichtprojekt „INTRE:TEXT“ u.a. mit Charlotte Warsen, Maren Kames, Nils Linschedt und Sabine Worthmann. Gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.