Mathias Traxler

(c) Robert Golinski

Webseite Adresse: www.traxlerm.net

Mathias Traxler wurde 1973 in Basel geboren. Er lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin.
2011 erschien sein Band „You’re welcome“, im Frühjahr 2016 der Band „Unterhaltungsessays“ (beide im kookbooks-Verlag).
Regelmässige Veröffentlichungen in Zeitschriften, zuletzt in „IDIOME. Hefte für Neue Prosa“ und „randnummer“, sowie in Anthologien, unter anderem in „Moderne Poesie in der Schweiz“ (Limmat 2013).

Mathias Traxler ist Träger des „Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie“, als Übersetzer von Charles Bernstein (zusammen mit Tobias Amslinger, Norbert Lange, Léonce W. Lupette, VERSATORIUM).

Von besonderer Bedeutung in seiner Arbeit sind seine Lesungen, welche textgenerierende-interpretative Elemente einbeziehen.