Mittwoch, 7. Mai 2014: Brause und Asphalt

Richard Duraj —  31. März 2014 — 1 Kommentar

20:00 Uhr, Eintritt frei

Abendbaustelle in Text – Bild – Ton
Programmreihe literaturlabor

brauseEinige Momente lang werden sie noch leuchten, die Fassaden, wie im Zoologischen die Augen der Kinder. Und noch einige Momente lang werden auch die aufgeschäumten Pflasterfugen glänzen im Frühlingsregen, bevor sie darüber und über uns fegen die Schuttstaubwellen, so dass wir meinen, Brückenköpfe rollen zu sehen wie kantiges, ungeschicktes tumbleweed durch uns‘re Straßen, und wir meinen, es nun doch mit der Angst bekommen zu müssen, ein wenig vielleicht – noch einige Momente lang werden sie also aufschimmern, die Straßen, und ärger, noch ärger erstrahlen, doch dann verschütten die Weingläser die Leute und wir alle zeigen mit Fingern, von den Bäumen und Dächern stoßen sich Krähen in den Himmel, die Muttis schließen die Fenster, des Schalls, des Rauchs, der mühsam erzählten Erbsenlandschaft, des zerfetzten Geflechts da draußen wegen – aber die Stahlträger wiegen lustig im Wind, lecken sich die Sollbruchstellen und alsbald rauschen schon die Autos wieder.

Drei Figuren dreier Geschichten unterwegs in einer Stadt, wo man sich die eigene Formverlorenheit ins Ohr zu nuscheln nicht getraut, die Rauchzeichen nicht zu deuten weiß. Eingebettet in Gezeichnetes und Getöntes, verlaufen die Geschichten an diesem Abend zu Flecken über der Struktur deines Bauarbeiterhemds, mit Abrissbirnenparty und Konzert.

Michael-Kolja-KoellingMichael Kolja Kölling, geboren 1986, studiert in Berlin Regenerative Energiesysteme. Er organisiert regelmäßig Lesungen und hat unter dem Namen Demotape – Zehn kurze Kurzgeschichten für die nächste Sitzblockade zwei Anthologien herausgeben. 2013 erschienen zwei seiner Kurzgeschichten in Zeitschriften, und Anfang 2014 gewann er den Jurypreis des Wettbewerbs zum 15jährigen Bestehen der Samuel-Fischer-Gastprofessur der FU Berlin.

 

 

Saskia_TrebingSaskia Trebing, geboren 1987 im osthessischen Bad Hersfeld, absolvierte ihr Zeitungsvolontariat bei der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen in Kassel und lebt als Studentin der Skandinavistik und Kunstgeschichte sowie als Kunstvermittlerin und freie Journalistin in Berlin. Neben den Geschichten zum Broterwerb verfasst sie Prosatexte, die nicht auf Zeitungsseiten, sondern auf Lesungen ihre Zuhörer vermuten.

 

 

Valentin_MoritzValentin Moritz wurde 1987 in Niederdossenbach geboren. Folglich zwanzig Jahre später Studium in Berlin. Germanistik, Hispanistik, Literaturwissenschaft. 2012 Teilnehmer des vom Peter-Szondi-Instituts ausgerichteten Autorenkollegs bei Rainald Goetz. Seitdem auf kleineren Berliner Lesebühnen zu Hause, als Gast, Organisator und als Lesender. Freut sich über erste Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften.

 

 

radarfilm2Tobias Münzer aka Radarfilm, geboren 1986, ist Musiker, Elektronikingenieur und Mensch in Berlin. Er kombiniert elektronische Klänge zu einer Mischung aus Acid, Ambient und Emotionen. Er veröffentlichte das Album „Hinter der Wahrheit“ (2007) sowie „7 not danceable dancetracks“ (2009). Er spielt live mit analogen, teils selbst gebauten Instrumenten und ist Mitglied der Experimental/Noise-Band „Phantom Crunch“.

Soundbeispiele auf http://radarfilm.net

Jan_FrankeJan Franke, 1987 in Berlin geboren, studierte Bildende Kunst und Französisch auf Lehramt an der Universität der Künste und der Freien Universität in Berlin. Im kunstwissenschaftlichen Rahmen setzt er sich seit längerem mit der Rekonstruktionspraxis im Städtebau auseinander. Seine künstlerischen Arbeiten waren u. a. in den Ausstellungen „Projekt für die Gegenwart“ und „a minute is not a minute“ in Berlin sowie in „Fragments of an Unknown City“ in Sankt Petersburg zu sehen.

 

 

Richard Duraj

Posts

Mitte der Achtziger entstanden. Schreibt.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Brause und Asphalt | Fantomton - 28. April 2014

    […] am Mittwoch den 7.5. gibt es Brause und Asphalt in der Lettretagé.  Eine Veranstaltung, die wir auch wärmstens emfehlen können. Mit dabei auch unser Künstler […]

Kommentar verfassen