Archiv: März 2014

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Lorenz Just, geboren 1983. Seit Oktober 2011 Student am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Saskia Nitsche, 1986 in Bamberg geboren, schreibt Dramatik und Prosa. 2006 bis 2010 Studium der Literatur- und Theaterwissenschaft. 2010 bis 2014 Studium des Szenischen Schreibens an der Universität der Künste Berlin, davon ein Jahr am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Eigene szenische Projekte. Werkstattaufführungen ihrer Stücke u.a. an den Münchner Kammerspielen und am Maxim Gorki Theater Berlin. Sie erhielt verschiedene Förderungen und Stipendien.

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Saskia Nitsche, 1986 in Bamberg geboren, schreibt Dramatik und Prosa. 2006 bis 2010 Studium der Literatur- und Theaterwissenschaft. 2010 bis 2014 Studium des Szenischen Schreibens an der Universität der Künste Berlin, davon ein Jahr am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Eigene szenische Projekte. Werkstattaufführungen ihrer Stücke u.a. an den Münchner Kammerspielen und am Maxim Gorki Theater Berlin. Sie erhielt verschiedene Förderungen und Stipendien.

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Ursula Kirchenmayer, 1984 in Lugoj (Rumänien) geboren, lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik und Spanische Philologie in Potsdam und Lima sowie seit 2010 „Literarisches Schreiben“ am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2012 gewann sie den zweiten Preis des 17. MDR-Literaturwettbewerbs und den Nachwuchspreis der Jungen Verlagsmenschen. Zudem war sie Teilnehmerin diverser literarischer Übersetzerwerkstätten, darunter Wort für Wort 2012/13 an der Columbia University in New York. Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien, u.a. Tippgemeinschaft, BELLA triste, poet und STILL.

P1090627 P1090632 P1090629 P1090628

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

 

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Carola Weider, 1967 in (Ost-)Berlin geboren, lebt in Berlin. Nach der Ausbildung Arbeit in verschiedenen Krankenhäusern der Stadt, von 2008 bis 2013 am DLL.

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Lorenz Just, geboren 1983. Seit Oktober 2011 Student am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Die Tippgemeinschaft e. V. fördert die künstlerische Arbeit von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und macht ihre Texte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In der Lettrétage stellten die Studierenden des DLL ihre soeben neu erschienene Jahresanthologie 2014 vor.

Ursula Kirchenmayer, 1984 in Lugoj (Rumänien) geboren, lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik und Spanische Philologie in Potsdam und Lima sowie seit 2010 „Literarisches Schreiben“ am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2012 gewann sie den zweiten Preis des 17. MDR-Literaturwettbewerbs und den Nachwuchspreis der Jungen Verlagsmenschen. Zudem war sie Teilnehmerin diverser literarischer Übersetzerwerkstätten, darunter Wort für Wort 2012/13 an der Columbia University in New York. Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien, u.a. Tippgemeinschaft, BELLA triste, poet und STILL.

Am 6. März waren Autor/inn/en vom Schweizerischen Literaturinstitut in Biel zu Gast in der Lettrétage. Hier ein Ausschnitt mit Heinz Helle.

 

Gefördert von der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Gralla.

In Kooperation mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband, dem Auftritt Schweiz auf der Leipziger Buchmesse sowie den Verlagen Suhrkamp und Matthes & Seitz Berlin.

              

 

Buchpremiere in der Lettrétage: der junge, türkische Autor Emrah Serbes las am 7. März aus seinem neuen Erzählband „junge verlierer“. Und noch ein Ausschnitt.