Archiv: Verlag Lettrétage

Zitat der Woche

Sophie —  4. April 2016 — Kommentieren

Es dauerte Tage, bis wir vollständig wurden, um ebenso leer zu sein. Dass wir schwiegen, hatte nichts zu sagen.

Marc Oliver Rühle, IM BEI SEIN. In :RECOVERED, Verlag Lettrétage 2013.

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  18. Januar 2016 — Kommentieren

„Es ist nicht einfach, zu erkennen auf welcher Seite man steht, wenn man am liebsten liegt.“

Georg Leß, Der Glasstall – Actionszene unter Bäumen, Covering Onetti, Verlag Lettrétage 2009.

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  11. Januar 2016 — Kommentieren

„Keiner hat mir austreiben können, in Wahrheit ein Tier unter Tieren zu sein.“

Laetizia Praiss, 1 Mandel Tarnkappe, bitte, Re-covered, © 2013 Verlag Lettrétage.

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  4. Januar 2016 — Kommentieren

„Was mir am meisten Probleme bereitete, war meine Feigheit im wirklichen Leben, die sich in der virtuellen Welt in Mut verwandelte, der eigenlich nicht vorhanden war.“

Márcio Renato dos Santos in Das Geheimnis der Glückseligkeit Chuni Kunis, Wir sind bereit, © Verlag Lettrétage 2013.

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  7. Dezember 2015 — Kommentieren

„Um es vorwegzunehmen, ich bin nicht das Schwein. Aber gelegentlich wünschte ich mir, dass es anders wäre.“

Georg Leß, Der Glasstall – Actionszene unter Bäumen, Covering Onetti, Verlag Lettrétage 2009.

 

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  30. November 2015 — Kommentieren

„Schreiben ist ein Weg mich selbst, meine Umgebung und schließlich die Welt zu begreifen.“

Moa Eriksson Sandberg, Poetologisches Statement, Schriftproben, Verlag Lettrétage 2013.

 

Zitat der Woche

Antonia Eisenköck —  23. November 2015 — Kommentieren

„Ich bin eine Widerständlerin. Ich halte keine Art der Existenz für unabdingbar. Deshalb suche ich nach den Mechanismen, nach denen wir uns eine Wirklichkeit aufbauen. Ich setze Gleichheitszeichen zwischen Dinge, die man vielleicht nicht immer als gleich empfindet. Ich versuche das zu finden und zu benennen, an das wir glauben.“

Satu Taskinen in Schriftproben, © Verlag Lettrétage, 2013. Am 24.11. liest Satu Taskinen aus ihrem neusten Roman Die Kathedrale im Finnland Insitut Berlin.

Moritz Malsch…

Melanie Arns —  22. Januar 2015 — Kommentieren

… is publisher of Verlag Lettrétage

The publishing house doesn’t want to be avers to new ways of presenting literature, although it sees the „traditional“ book as a priority  for now.

Soundout is also a current project of Moritz Malsch. It is the proof, that he is not avers to new ways!   🙂

What are your ideas and new ways of presenting literature?

http://crowd-literature.eu/

„Bücher, über die wir uns immer noch freuen.“

Heute: Tom Bresemann von der Lettrétage in Berlin-Kreuzberg liest den Anfang einer Erzählung von Antonio Xerxenesky, aus der Anthologie „Wir sind bereit. Junge Prosa aus Brasilien“ Hg. Marlen Eckl, Verlag Lettrétage.

„Bücher, über die wir uns immer noch – immer wieder – freuen.“

Da Weihnachten unaufhaltsam näher rückt, liest Tom Bresemann heute ein Gedicht von Andre Rudolph aus „Im Heiligkeitsgedränge. Neue Weihnachtsgedichte“ (Verlag Lettrétage). Ein kleiner Vorgeschmack auf die stade Zeit.

[für alle Preußen: stade Zeit (österreichisch/bayerisch) = die stille, vorweihnachtliche Zeit]